Montag, 4. Februar 2013

Geburtstag, Finnland und Scooter fahren

Hej ihr lieben Leute,

die Halbzeit ist rum und ich habe jetzt noch ungefähr 5 Monate übrig. Jetzt wo die Sonne wieder zurück kommt, merke ich richtig, wie ich sie eigentlich vermisst habe. Man hat wieder viel mehr Energie und es ist wunderschön, wenn die Sonne zwischen den Bäumen hervorscheint und der Schnee wie tausend Diamanten glitzert. Ok das war jetzt bischen poetisch ausgedrückt aber es ist wirklich ein Gefühl, was sich schwer beschreiben lässt.

Meine ersten Ski-versuche:
So wie es sich in Schweden gehört, habe ich auch mal das Langlaufen ausprobiert. Ich bin davor noch nie auf Skier gestanden und es ist wirklich nicht so einfach. Nach einer Weile ging es dann aber echt gut und nachdem ich ein paar mal hingefallen war, konnte ich mich einigermassen auf den Beinen halten. Der See bei unserem Haus ist jetzt total zugefroren und mit Schnee bedeckt. Ich bin dann mit meiner Gastmama auf Skier dort rum gefahren und es hat echt Spass gemacht. Wenn es Berg ab geht macht es aber deutlich mehr Spass, als wenn man am Ende den Hügel wieder hoch zum Haus muss ;).

Mein Geburtstag:
Am 11. Januar habe ich dann mein Geburtstag in Schweden gefeiert. Morgens wurde ich von meinen Gasteltern, meiner Gastschwester und ihren Kindern am Bett mit allen Geschenken geweckt. Ich war total überrascht und sie haben mir dann auch alle noch das typische schwedische Geburtstagslied gesungen. Darin heisst es dann so ungefähr, dass ich bis ich 100 Jahre alt bin, leben soll :D
Am Nachmittag gab es dann noch eine grosse und sehr leckere Geburstagstorte und mit ein paar Freundinnen habe ich was am Montag danach gemacht. Der tag war auf jeden Fall sehr schön und ich werde ihn immer gut in Erinnerung behalten.

Reise nach Övertorneå:
Der Plats Övertorneå sagt euch bestimmt nichts, aber das macht auch nichts. Ich kannte ihn davor auch nicht :P Meine beste Freundin hier in Schweden, Henny, wohnt unter der Woche hier in Boden und geht auf das Biathlongymnasium. An den Wochenenden fährt sie imme nach Hause nach Övertorneå. Das ist nördlich von Boden und liegt direkt an der Grenze zu Finnland. Am Donnerstagabend sind wir mit dem Bus dorthin gefahren und haben am Freitag frei bekommne. Das gibt es nur in den schwedischen Schulen. Am Freitag sind wir dann zuerst nach Happaranda und Torneå gefahren. Das sind die Grenzstädte, die in Schweden oder Finnland liegen. In Torneå, Finnland, habe ich meine Euros aufgebraucht und finnisches Lakrits gekauft. Das schmeckt wirklich richtig gut! In Happaranda (also in Schweden) gibt es einen Ikea und dort sind wir dann auch hingefahren. In Schweden zu sein ohne in Ikea zu gehen, geht ja nicht ;)
Am Samstag sind wir dann auf einen, für schwedische Verhältnisse Berg und für deutsche Verhältnisse Hügel, gelaufen. Der war zwar nicht so hoch aber wenn der Schnee bis übers Knie kann es auch anstrengend sein dort hoch zu laufen. Die Anstrengung hat sich aber echt gelohnt! Die Aussicht war so schön, es waren keine Wolken am Himmel und die Sonne hat kräftig geschienen. Am Nachmittag sind wir dann noch Langlaufen gegangen, weil henny trainieren musste. Ich bin zusammen mit ihrem 9-jährigen Bruder gefahren, weil das eher meinem Niveau entspricht :D Es war aber auf jeden Fall sehr lustig. Am Sonntag bin ich dann zum ersten mal scooter gefahren und das macht wirklich richtig Spass. Es hat eigentlich auch die ganze Zeit ganz gut geklappt, bis wir dann zwischen zwei Bäumen durchfahren wollten. In dem einen Baum sind wir hängen geblieben und nicht mehr vom Fleck gekommnen. Das passiert aber wohl öfters und wir hatten eine kleine Säge dabei, um den Baum umzusägen. Das hört sich jetzt vielleicht hart an aber es gibt so viele Bäume und der Baum war noch ziemlich dünn. Hier weiss man sich auf jeden fall zu helfen und danach konnte wir wieder weiterfahren.
Wenn wir in Deutschland mehr Schnee hätten, würde ich mich als ersten ein Scooter kaufen. :D

So jetzt am Wochenende besuche ich eine Austauschschülerin in Umeå und die Wochenenden danch habe ich auch immer irgendwas vor. Wenn ich mal Zeit finde erzähl ich dann darüber.
Vielleicht noch ein kleines Update über das Wetter. Vor zwei Wochen hatten wir nochmal -29 Grad, was schon echt kalt ist. Genau an diesem tag hatten wir dann Brandalarm in der Schule, sodass wir eine halbe Stunde bei der Kälte draussen warten mussten. Danach kommen einem die 18 Grad in der Schule dann auch wie eine Sauna vor ;)
Jetzt in den letzten tagen haben wir nochnmal viel Schnee bekommen und der liegt jetzt fast bis zu den Fenstern im Erdgeschoss.

Das wars jetzt erstmal von hier oben...
ganz liebe Grüsse an euch da unten!

Bekki



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen